Autogenes Training

Das Autogene Training wurde um die Jahrhundertwende von Prof. Schulz in Berlin entwickelt. Er führte dort ein Hypnoseinstitut und wollte den Menschen eine Methode an die Hand geben, die ohne eine Fremdsuggestion auskommt.

Das Autogene Training (AT) ist eine konzentrative Selbstentspannungsmethode.
Mit Hilfe von Autosuggestionen und inneren Bildern wird der Körper in eine tiefe Entspannung versetzt.

Die sechs aufeinander aufbauenden Grundübungen, die nacheinander verschiedene Körperbereiche entspannen, versetzen Sie in die Lage, die Schwierigkeiten des Alltags besser zu meistern.

Das Autogene Training hat einen positiven Einfluss auf innere Unruhe, Nervosität, Schlafstörungen und Migräne und wirkt unterstützend bei den meisten psychosomatischen Erkrankungen.

Es ist für fast jeden Menschen gut zu erlernen und erfordert nur etwas Geduld und regelmäßiges Üben zu Hause.

Das Autogene Training ist immer eine präventive oder begleitende Maßnahme und ersetzt im Krankheitsfall nicht den Besuch bei Ihrem Arzt oder Therapeuten.

Suchen Sie Informationen zu Terminen und Preisen, oder möchten Sie sich anmelden, benutzen Sie bitte den Button Termine/Anmeldung in der Navigationsleiste.